TouchForPeace
    
     
wordpress facebook twitter YouTube
    
    
    
  Was-ist-Ohashiatsu Die 5 Prinzipien des Ohashiatsu

» übe keinen Druck aus, sei einfach da

» benutze beide Hände

» sei kontinuierlich

» sei natürlich

» sei ehrfürchtig
    
 
  • Ohashiatsu ist eine „nährende“ Form der Berührung. Wie viele andere asiatische Behandlungsformen arbeitet Ohashiatsu mit der körpereigenen Energie nach dem Modell der fernöstlichen Philosophie. Die Betonung liegt jedoch bei Ohashiatsu auf Kommunikation und Synergie - dem Zusammenwirken - von ausübender und empfangender Person, sowie auf beidseitiger Weiterentwicklung des Selbst und dem Erfahren von wahrer physischer, seelischer und geistiger Harmonie.

  • Dies ist der grundlegende Unterschied zwischen Ohashiatsu und anderen Formen von Körperarbeit: Ohashiatsu erhält und verbessert die Haltung, die Bewegung und das Wohlbefinden der praktizierenden Person. Wenn wir Ohashiatsu ausüben, fühlen wir uns erfrischt und belebt durch die Art und Weise, wie wir unseren Körper bewegen und dadurch, dass wir den Fluss des Ki - unserer Lebensenergie - erhöhen und weil wir meditieren während wir arbeiten.

  • Ohashiatsu kombiniert Berührungstechniken, sanfte Dehnungen und Meditationen zu einem nahtlosen Fluss von Bewegung. Ohashiatsu ist wie ein belebender Tanz. Diese Erfahrung ist wechselseitig: wenn die ausübende Person sich wohl fühlt, profitiert auch die empfangende Person. Wenn Sie als ausübende Person ihrer Freude und Lebenseinstellung Ausdruck verleihen, dann wird Ihr Gegenüber Ihrem Beispiel für ein gesünderes und glücklicheres Leben folgen. Wenn die Bewegungen und Berührungen harmonisch ineinander fließen, stellt sich tiefe Entspannung und Regeneration ein.

  Artikel: Ohashiatsu - die Kunst der ausgleichenden Berührung