Ohashiatsu® - Praktischer Workshop
  mit Meister Ohashi  
    
 

Dieser Kurs ist der erste Schritt in die 6-stufige Ohashiatsu Ausbildung, aber er ist auch ein umfassender Kurs für sich selbst mit nützlichem Wissen und Kompetenzen für Laien ebenso wie für Ohashiatsu-Schüler und –Absolventen sowie für professionelle Körpertherapeuten.

Der Lehrplan umfasst die 12 Meridiane, deren Eigenschaften und wichtigsten Tsubos (Akupunkturpunkte), den Fluß von Ki-Energie, Hara Diagnose, fernöstliche Heilphilosophie und Ohashiatsu-Techniken für den gesamten Körper. Ohashi unterstreicht die Wichtigkeit des eigenen Körpers bei der Arbeit, und zeigt, wie wir mithilfe weniger Prinzipien die Freude am Geben optimieren. Die wahre Bedeutung von Körperarbeit, so Ohashi, ist nämlich die Arbeit am eigenen Körper während des Gebens – mit Tonus, Crosspatterning, Bewegung aus dem Hara heraus, Kontinuität, sowie der Koordination von Mutter-/Boten-Hand und Mutter-/Boten-Knie. Durch diese besondere Form der Bewegung und die meditative Haltung während der Arbeit wird das eigene Ki aufgebaut und regeneriert. Ohashi lehrt, die Grundtechniken des Ohashiatsu leicht fließend und ohne Anstrengung auszuführen.

Ohashis Kurse sind immer freudvoll und aufbauend, mit viel Wärme und Humor. Die Techniken und die Philosophie von Ohashiatsu zeigen Möglichkeiten auf, selbst bei bester Gesundheit zu bleiben und die eigene Lebensweise zu verbessern. Gleichzeitig vermitteln sie Fähigkeiten und nützliches Wissen für alle Lebenslagen.

Jene Teilnehmer, die die Ohashiatsu Ausbildung fortsetzen wollen, können sich nach diesem Kurs für den Basiskurs 2 anmelden, der in Wien noch im selben Jahr angeboten wird.

Offen für alle, keine Voraussetzungen erforderlich.